Das Zeelandhaus

Das Haus für zwei - Meer und mehr

Leistungsumfang

Buchen Sie über diese Website oder rufen Sie uns an.

Samstag ist in der Hauptsaison der Tag für An- und Abreise.

Die Ausstattung des Hause kann im vollen Umfang genutzt werden, auch die drei Fahrräder.

Kajaks stehen ab Ostern 2017 bereit. Zur Miete.

Bettwäsche und Handtücher bringen Sie bitte selber mit.

Wir helfen gerne

Sollten Sie Brennblöcke oder Holz für den Kamin brauchen, einen Motorroller, ein kleines Boot, ein Strandhaus oder was auch immer: Was wir vorher für Sie regeln können, organisieren wir gern.

Besondere Wünsche versuchen wir gern zu berücksichtigen.

Das Mitbringen von Haustieren ist nach Absprache möglich! Hunden gefällt es hier.

Freizeit pur. Wir heißen Sie gerne willkommen.

„Wie ist Urlaub im Ferienhaus?“

Werden wir oft gefragt. Na ja, ehrlich gesagt kennen wir nur Urlaub im Zeelandhaus, andere Ferienhäuser kenne ich nicht. Es ist FREIHEIT, erst recht zu zweit! Alles was man braucht ist da, und noch viel mehr. Wie zuhause. Man kann schlafen wann und solange man will. Niemand sieht in den Garten oder auf die Terrasse, niemand drängelt wegen Frühstück oder dem Betten machen. Ein Schild an der Tür „Bitte nicht stören“ wird nie ignoriert. Es gibt kein Schild. Wenn abgeschlossen ist, ist abgeschlossen, ganz einfach, wie zuhause, nur besser. Was man an hat, wie die Haare aussehen: Egal. 

Für Mahlzeiten fährt man 500 Meter oder wenig weiter, je nach Geschmack und holt es, mit einem der Fahrräder des Zeelandhauses oder dem Auto. Chinesisch-Indisch, Niederländisch, Griechisch, Mexikanisch, Amerikanisch, so sind die Möglichkeiten in der Nähe. Man kann auch da hin. Nicht in der Badehose, aber über Abendgarderobe muß man sich keine Gedanken machen. Selbst kochen kann man auch.

Weil es keine Uhrzeiten für Mahlzeiten gibt, gibt es auch kein Zeitkorsett, in das man sich zwängen muß. Wenn man sich am Strand so richtig wohl fühlt, ißt man am Strandpavillon was man mag, dann, wenn man Hunger hat und läuft später über den feuchten Sand in den Sonnenuntergang. Je nach Wetter und Laune. Zu ZWEIT, ohne Ärger und ohne Rücksicht nehmen zu müssen.

Oder 400 Meter ans Veerse Meer laufen, das Treiben auf dem Wasser beobachten und danach bei Rubens einkehren – mit Blick auf Veere, dorthin kann man auch übersetzen. Die ganze Stadt steht unter Denkmalschutz

Der Kamin sorgt abends für Atmosphäre, nach den Nachrichten ist der Fernseher aus, oder nicht, die Flammen haben etwas hypnotisches. Sie wärmen. Im Gartenkamin oder im Haus. Man fröstelt schnell mit Sonnenbrand. Man stöbert in den Spielschubladen und probiert was aus oder nicht. 

Wenn so gegen 22 Uhr der kleine Hunger kommt ist es im Sommer vielleicht noch hell, ansonsten ist der Kühlschrank beleuchtet. In den kann man vorher das legen, was man dann wohl braucht. In Hotels ist man meist verloren, was man will kriegt man nicht oder das Geld muß völlig egal sein und man kauft die halbe Küche - wenn noch jemand da ist.

Ein Stück von dem Aal, den man heute beim Fischer frisch und warm aus dem Räucherofen ergattert hat, Joghurt, ganz alten Gouda oder ein Rosinenbrötchen mit Butter. Natürlich darf man nachts an den Kühlschrank, im Zeelandhaus hat er deswegen auch Licht :-) .


 

 

 


3295